Industrieofenbau

Industrieöfen werden unter anderem für die Herstellung von Glas, Zement und Keramik, in Gießereien oder für die Wärmebehandlung von Metallen benötigt. Der Bau von Industrieöfen stellt eine besondere Herausforderung für die verwendeten Werkstoffe dar. Sie müssen sehr hohen Temperaturen (600 °C bis 1200 °C) standhalten, verschleißfest sein und eine hohe chemische Beständigkeit aufweisen. Oft sind sie stark wechselnden Temperaturen ausgesetzt. Diesen Bedingungen sind hitzebeständige und hochwarmfeste Edelstähle gewachsen. Ein hoher Kohlenstoffgehalt und die Legierungselemente Chrom, Nickel, Aluminium und Silizium bewirken, dass die Festigkeit bei den im Betrieb vorherrschenden Beanspruchungen erhalten bleibt. Die Zusammensetzung der hitzebeständigen und hochwarmfesten Edelstähle ist genau auf die vorgesehenen Temperaturbereiche und die verwendeten Prozesschemikalien abgestimmt. Die Betriebsbedingungen sind entscheidend für die Auswahl des geeigneten Werkstoffs.

Zurück

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kontakt

Fields
Message
Datenschutz
Absenden

UNSER NEWSLETTER

Lust auf Post von Rost?

Melden Sie sich zum Newsletter an & wir schenken Ihnen 5€ Rabatt auf ihre nächste Bestellung!

Jetzt anmelden! Nein, Danke