Laserschneiden

Beim Laserschneiden handelt es sich um ein Schneidverfahren zur Metallverarbeitung. Gebündelte Lichtstrahlen treffen mit einer sehr hohen Temperatur auf ein Blech. An dieser Stelle verdampft oder schmilzt das Material. Die Schmelze wird anschließend ausgeblasen. Zurück bleiben gleichmäßige, schmale Schnittfugen mit sauberen Kanten. Da die Temperatur nur kurzzeitig und örtlich eng begrenzt auf den Werkstoff einwirkt, kommt es zu keiner nennenswerten thermischen Belastung. Die Schnittgeschwindigkeit ist abhängig von der Blechdicke und kann bis zu 10 m/min erreichen. Das Laserschneiden ermöglicht es, beliebige Konturen aus Blechen mit Dicken von bis zu 20 mm auszuschneiden. Die Maßgenauigkeit des Verfahrens ist sehr hoch. Sie liegt im Bereich von 0,1 mm.

Zurück

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kontakt

Fields
Message
Datenschutz
Absenden

UNSER NEWSLETTER

Lust auf Post von Rost?

Melden Sie sich zum Newsletter an & wir schenken Ihnen 5€ Rabatt auf ihre nächste Bestellung!

Jetzt anmelden! Nein, Danke