Plasmaschneiden

Plasmaschneiden gehört zu den thermischen Trennverfahren in der Metallbearbeitung. Plasma ist ein gasförmiger Stoff, der in einem Lichtbogen auf eine Temperatur von 30.000 °C erhitzt wird. Durch eine Düse gelangt das Plasma mit einer hohen Geschwindigkeit auf das Blech und bringt es örtlich zum Schmelzen. Dadurch entsteht ein Spalt. Das flüssige Material wird vom Plasma aus dem Spalt ausgeblasen. Durch das Plasmaschneiden können wir aus bis zu 150 mm dicken Blechen Teile mit beliebigen Konturen ausschneiden. Die Maßgenauigkeit hängt von der Blechdicke ab. Bis zu 70 mm beträgt die Genauigkeit 3 mm, bis 100 mm sind es 5 mm und bis 150 mm müssen Sie 10 mm einplanen. Die Schnittfugen weisen nur einen geringen Gradansatz und wenig Schlackeanhaftungen auf. Entlang der Kanten entsteht eine schmale Wärmeeinflusszone, die an den Anlauffarben zu erkennen ist.

Zurück

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kontakt

Fields
Message
Datenschutz
Absenden

UNSER NEWSLETTER

Lust auf Post von Rost?

Melden Sie sich zum Newsletter an & wir schenken Ihnen 5€ Rabatt auf ihre nächste Bestellung!

Jetzt anmelden! Nein, Danke